Wir liefern auch zu Ihnen nach Hause 

Zum Shop

Liköre

Bratapfellikör
ab €5,90
Orangenlikör
ab €5,90
Cappuccinolikör
ab €4,90
Superbeerenlikör
ab €5,90
Sauerkirschlikör
ab €4,90
Pfirsichlikör
ab €4,90
Kräuter-Kirsch Likör
ab €5,50

Liköre der Brenner Stube – fruchtiges Herz trifft süße Seele

Aromatische Früchte, wie jene, die auf Martin Schlachters Feldern wachsen, bieten die beste Basis für köstliche Liköre. Als Brennmeister mit der Erfahrung von Jahrzehnten kennt Schlade wahrscheinlich weit mehr als 43 Likör Rezepte. Die besten entwickelt er ständig weiter zu den Spitzen-Spirituosen, die Liebhaber als Kräuter-Kirsch LikörAronia Likör oder Cappuccino Likör kaufen können.

Was sind Liköre?

„Likör“ – dieser Name verrät, dass die Spezialität im Glas serviert wird, denn er bedeutet schlichtweg „Flüssigkeit“ und stammt vom lateinischen Wort „liquor“ ab. Allerdings unterscheiden sich Liköre grundlegend von anderen flüssigen Spirituosen, den Bränden und Schnäpsen. Ein Likör entsteht nicht allein durchs Destillieren, sondern beinhaltet noch eine zweite Herstellungstechnik: die Mazeration.

 

Dank einem Arzt können Genießer heute Likör kaufen

Als Erfinder von Likören, wie wir sie heute kennen, gilt der spanische Arzt Arnaldo von Villanova. Er brachte die Technik der Destillation und damit die Grundlage des Brennerhandwerks im 13. Jahrhundert von einem Kreuzzug mit nach Europa. Doch damit nicht genug: Als Direktor der medizinischen Fakultät von Montpellier suchte er nach schmackhaften Möglichkeiten, seinen Patienten bittere Heilkräuter zu verabreichen. Er legte die Pflanzen dazu in destillierten Alkohol ein und wartete, bis sich ihre ätherischen Öle im flüssigen Medium gelöst hatten. Der Arzt fügte der Mischung Honig zur geschmacklichen Abrundung hinzu – fertig war die Urform der heute bekannten Liköre.

 

Wie werden Liköre heute hergestellt?

Hochqualitative Liköre verbinden die Techniken der Destillation und Mazeration: Kräuter, Gewürze, Früchte oder andere Aroma-Geber werden in destillierten Alkohol eingelegt, sodass er Farbstoffe und Aromen annimmt. Anschließend kann das Produkt ein zweites oder sogar drittes Mal gebrannt werden. Je nach Herstellungsmethode können Liköre dann einen Alkoholgehalt von 11 bis 55 Prozent aufweisen. Viel entscheidender ist aber der Zuckeranteil. Laut europäischer Gesetzgebung müssen Spirituosen, die sich Likör nennen wollen, mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter enthalten. Manche Varianten, wie eine Crème de Cassis, bringen es bis auf 400 Gramm Zucker pro Liter.

Nachhaltig denken: Lokal erzeugte Brenner Stube Liköre kaufen

Als Obstbauer und Brennmeister kann Martin Schlachter nicht nur exquisite Obstbrände herstellen, sondern weiß auch, wie man Obstaromen im Likör am besten zur Geltung bringt. Schließlich wachsen die Grundzutaten – französische Tentation-Äpfel, geschmackvolle Sauerkirschen und vitalstoffreiche Aroniabeeren – direkt auf seinen eigenen Feldern. Der Erzeuger weiß am besten, wann die Früchte genug Sonne getankt haben, um den maximalen Geschmack zu entfalten. Und er hat ein Händchen dafür, sie mit Kräutern und Gewürzen zu kombinieren, damit ein geschmackliches „Wow“-Erlebnis entsteht. Wer außer einem leidenschaftlichen Spirituosenkünstler würde sonst einem Sauerkirsch Likör 43 Schweizer Kräuter zusetzen, um eine unvergleichlich leckere Mischung zu kreieren? Alle Brenner Stube Liköre reflektieren auf ihre Weise das handwerkliche Können und die Kreativität des Brennmeisters.

 

Brenner Stube Liköre – Vielfalt aus Leidenschaft

Wer Liköre herstellt ist passioniert von Aromen, wie ein Parfümeur die Düfte liebt. Denn die wenigsten Liköre basieren nur auf einer Geschmacksnote. Vielmehr verbinden sich in exklusiven Sorten die Nuancen von Apfel und Zimt, Beeren und Mandeln oder Birne und Honig. Wer ein Likör-Rezept ersinnt, komponiert manchmal komplexe, manchmal simple Symphonien. So braucht es für einen guten Schweizer Kräuter Likör 43 verschiedene Alpenpflanzen, für einen erlesenen Kaffeelikör nur eine vollmundige Arabica-Kaffeesorte. Die kreativen Möglichkeiten scheinen beinahe unbegrenzt. In der Brenner Stube erhalten Spirituosen-Fans eine breite Auswahl vom Bratapfellikör bis hin zum Cappuccinolikör. Alle, die nicht vor Ort sind und den Likör online kaufen wollen, können dies bequem im Online-Shop tun.

Nur die High Society konnte früher Likör kaufen

Der Zucker machte Liköre in den vergangenen Jahrhunderten zum Lieblingsgetränk der Aristokratie. Schließlich galt Zucker vor der Industrialisierung als absolutes Luxusprodukt. Man bekam ihn nur aus fernen Kolonien, in denen Zuckerrohr angebaut wurde. Heutzutage ist das Süßungsmittel für jedermann erschwinglich, sodass auch jeder Liebhaber die Brenner Stube Liköre kaufen kann und jeder experimentierfreudige Gaumen seine 43 Likör Lieblingssorten küren kann.

Likör online kaufen – warum eigentlich nicht?

Wer das Glück hat, Martin Schlachter in der Brenner Stube zu treffen und seine Kupfer-Destille zu bestaunen, bekommt zum Gläschen Likör noch das Erlebnis dazu. Doch nicht immer reicht die Zeit, sich auf den Weg zum Bodensee zu machen. Damit Spirituosenfans aus ganz Deutschland nicht auf die Brenner Stube Liköre verzichten müssen, selbst wenn sie in der Ferne leben, können sie im Online-Shop ihre Lieblings Brenner Stube Liköre kaufen, bis sie im nächsten Urlaub vielleicht wieder vor Ort sind.

 

 

Suchen Sie etwas bestimmtes?